Hier ist Platz für meine Botschaft.

Post Thumbnail

Veranstaltung

Jürgen Trittin in Mannheim zum Weltklimagipfel

Auch wenn der Weltklimagipfel derzeit medial nicht die größte Aufmerksamkeit genießt – das Interesse an meiner Diskussionsrunde mit Jürgen Trittin und Tobias Staufenberg vom BUND war groß.

Mit knapp 100 Gästen was das Interesse an dieser Veranstaltung groß. Die Diskussion und dieses große Interesse zeigt auch, dass es hier dringenden Handlungsbedarf der internationalen Gemeinschaft und der nationalen Regierungen gibt. Denn nur wenige Themen bewegt die Menschen so sehr. Die Anwesenden diskutierten dann auch vor allem die Frage, ob das individuelle Handeln oder gute gesetzliche Rahmenbedingungen wichtiger sein, um den fortschreitenden Klimawandel zu bremsen. Aus meiner Sicht und aus Sicht des Publikums ist beides wichtig: Ein geringer Fleischkonsum, die Nutzung des öffentlichen Personennaverkehrs – das sind alles Dinge, die jede*r selbst in der Hand hat. Politik muss aber auch durch eine gute Gesetzgebung dafür sorgen, dass die hohen Kosten des Fleischkonsums sich in den Preisen im Supermarkt widerspiegeln und so den Verbrauchern die Entscheidung erleichtert wird. Und Politik muss sich darum kümmern, dass der ÖPNV attraktiv genug ist, um eine echte Alternative zum PKW zu sein.