Hier ist Platz für meine Botschaft.

Post Thumbnail

Veranstaltung

Frühstück für Unternehmer*innen am Rande des Maimarkts mit Tarek Al-Wazir

Unternehmen gestalten unser Zusammenleben auf verschiedenen Ebenen stark mit – sei es als Arbeitgeber*innen, durch Investitionen oder mit Engagement im CSR-Bereich. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, mit Unternehmer*innen in meinem Wahlkreis Mannheim und in der Umgebung im regelmäßigen Austausch zu stehen. Jedes Jahr lade ich deshalb zum Gespräch am Rande des Maimarkts ein.

Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, hat einen interessanten inhaltlichen Input gegeben. Vor allem wurde die Integration von Personen, die arbeitslos sind – und das zum Teil schon seit langer Zeit – thematisiert. Den Unternehmen tragen dabei eine hohe Verantwortung: besonders benachteiligte Gruppen von Arbeitslosen wie Menschen, die älter als 50 Jahre alt sind, müssen auch von den Unternehmen aktiv wieder in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden. Auch über die Eingliederung von Zugewanderten in Unternehmen wurde gesprochen. Viele der ansässigen Firmen haben bereits interessante Ansätze und den starken Wunsch, (junge) Menschen auszubilden und einzusetzen. Hierbei müsse aber seitens der Politik noch viel geschehen: so sei es mehrmals vorgekommen, dass man mit Geflüchteten zusammengearbeitet und eine Ausbildung ermöglicht habe. Diese mussten dann aber häufig gezwungenermaßen das Land oder ihre Unterbringung verlassen, sodass keine weitere Anstellung möglich war. Auch der Wandel im Verkehrswesen, insbesondere die Bedeutung des Schienenverkehrs mit Betonung auf die Bedeutung des Knotenpunkts Mannheim, wurde angesprochen.

Es hat mich sehr gefreut, diese wichtigen Gespräche in angenehmer und respektvoller Atmosphäre führen zu können. Es war wie immer eine tolle Möglichkeit, Standpunkte aus der Mannheimer Unternehmer*innengesellschaft zu hören. Ich freue mich auf das nächste Unternehmer*innengespräch 2017.